Theodor Heuss, Heinrich Lübke, Gustav Heinemann, Walter Scheel, Karl Carstens, Richard von Weizsäcker, Johannes Rau, Roman Herzog, Horst Köhler, Christian Wulff, Joachim Gauck.

 

Der Bundespräsident ist das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. 11 Amtsinhaber haben diesen Posten an der Spitze des Staates seit Gründung der Bundesrepublik 1949 besetzt.

 

Insert:  Wahl des neuen Bundespräsidenten am 12.02.2017 in Berlin

 

Jetzt tritt ein neuer Bundespräsident seine Amtszeit an.  Doch wofür ist der Bundespräsident zuständig und wie wird er gewählt?

 

Insert: Bundespräsident

 

Amtssitz ist das Schloss Bellevue in Berlin. Allerdings hat der Bundespräsident hierzulande weniger Einfluss auf die Politik als z.B. in den USA oder in Frankreich. Der Bundespräsident ist viel unterwegs, wenn er zu Staatsbesuchen um die Welt reist, um Deutschland zu repräsentieren.

 

Der Bundespräsident vertritt die Bundesrepublik völkerrechtlich und schließt im Namen des Bundes Verträge mit auswärtigen Staaten. Er vereidigt unter anderem die Richter des Bundesverfassungsgerichts, die Bundesminister und den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin.

Gesetze, die Bundestag und Bundesrat passiert haben, müssen vom Bundespräsident daraufhin geprüft werden, ob diese verfassungskonform sind. Mit seiner Unterschrift gilt das Gesetz als ausgefertigt.

 

Insert: Alle 5 Jahre

 

Alle fünf Jahre wird im Reichstagsgebäude der Bundespräsident von der Bundesversammlung gewählt. Das ist die einzige Aufgabe der Bundesversammlung. Sie besteht zur einen Hälfte aus allen Abgeordneten des Bundestages und zur anderen Hälfte aus Mitgliedern, die von den Landesparlamenten geschickt wurden.

 

Insert: Vertreter jedes Bundeslandes

 

Wie viele Vertreter jedes Bundesland in die Bundesversammlung schickt, hängt von der jeweiligen Bevölkerungszahl ab. Meistens sind es Landtagsabgeordnete, aber auch Personen aus Sport, Wirtschaft oder anderen Bereichen des öffentlichen Lebens können Mitglieder der Bundesversammlung werden.

 

Insert: Wer ist wählbar?

 

Wählbar für das Amt des Bundespräsidenten oder der Bundespräsidentin sind alle Deutschen, die das Wahlrecht zum Bundestag besitzen und mindestens 40 Jahre alt sind.

Frank Walter Steinmeier ist der 12. Präsident der Bundesrepublik Deutschland.

 

O-Ton Frank-Walter Steinmeier - Bundespräsident:

„Liebe Landsleute, lasst uns mutig sein, dann jedenfalls ist mir um die Zukunft nicht bange.“