Dr. Anna Elisabeth Prinz / Curriculum Vitae

1974
Studium: Politik, Jura, Russisch, Englisch und Literatur, Deutschland
1984
Promotion rer. pol., Deutschland
1984
Studium Verwaltungsmanagement, Wirtschaft, Internationale Beziehungen, Harvard Universität USA
1986
Master of Public Administration, M.P.A. Harvard, USA
1988
Leiterin Presse/Kultur; Deutsche Botschaft Colombo, Sri Lanka
1990
Internationale Rohstoffabkommen, Auswärtiges Amt Bonn, Deutschland
1993
Leiterin Wirtschaftsabteilung, Deutsche Botschaft Bukarest, Rumänien
1997
Leiterin Politik, Deutsche Botschaft Jakarta, Indonesien
2000
Arbeitsstab EU-Erweiterung, Stv.Leiterin, Auswärtiges Amt Berlin, Deutschland
2002Referatsleiterin Öffentlichkeitsarbeit Inland im Leitungsstab, Auswärtiges Amt Berlin, Deutschland
2004
Abteilung für Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Medien, Stv. Leiterin, Auswärtiges Amt Berlin,
Deutschland
2006
Beauftragte für Medien, Auswärtiges Amt Berlin, Deutschland
2008
Ständige Vertreterin, Deutsche Botschaft Tokyo, Japan
2011
Beauftragte Außenwissenschaftspolitik, Internationalisierung, Auswärtiges Amt Berlin, Deutschland
2013
Botschafterin, Deutsche Botschaft Laibach, Slowenien
seit 07/2016
Botschafterin, Deutsche Botschaft Canberra, Australien

Botschafterin Dr. Anna Prinz leitet seit  Ende Juli 2016 die Deutsche Botschaft in Canberra, Australien.

Botschafterin Prinz war seit 1986 auf verschiedenen diplomatischen Posten tätig, darunter in Asien zuletzt als stellvertretende Botschafterin in Tokyo; davor in Jakarta und Colombo.  In Europa war sie  in Bonn, Berlin, Bukarest und zuletzt als Botschafterin in Slowenien eingesetzt. Sie hat sich für europapolitische Themen, die EU-Erweiterung und Wirtschaft engagiert und sich als Beauftragte für die Förderung internationaler Wissenschaftsbeziehungen eingesetzt. Botschafterin Prinz hat in Politik in Göttingen promoviert und einen Abschluss (MPA) von der Harvard Universität in Öffentlicher Verwaltung.

Schwerpunkte ihrer Tätigkeit in Australien werden die Entwicklung der politischen Beziehungen und des immer wichtiger werdenden Sicherheitsdialogs sein – mit Unterstützung der deutsch-australischen hochrangigen Beratergruppe unter Leitung von Staatsministerin Maria Böhmer und Minister Mathias Cormann. Ebenso Schwerpunkt ist die Kooperation in neuen Feldern, um zukünftigen Herausforderungen in der Wirtschaft und Gesellschaft  gewachsen zu sein. Neben Digitalisierung, Wirtschaft 4.0, Entwicklung von Start-ups, Begleitung des technologischen Wandels im Kontext der Energiewende ist eine bessere Kooperation zwischen Wirtschaft  und Forschung zur Entwicklung und  Anwendung neuer Technologien in den bilateralen Beziehungen wichtig. Botschafterin Prinz sieht es als Ihre Hauptaufgabe an, Chancen für stärkere Zusammenarbeit zu identifizieren und zu nutzen.

Dr. Anna Elisabeth Prinz / Curriculum Vitae